PDF Association logo.

***DEVELOPMENT***

 

Facebook
Twitter
YOUTUBE
LINKEDIN
XING
About the contributor
Nicole Gauger

More contributions
PDF Association veröffentlicht Aufstellung PDF-2.0-kompatibler Lösungen

Wir haben neue Feature-Seiten mit PDF 2.0 und PDF/UA kompatiblen Produkten, Lösungen und Services veröffentlicht.

25 Jahre PDF – eine Zeitreise

Auf der Webseite der Computerwoche ist ein Rückblick unseres Geschäftsführers Thomas Zellmann zur Entwicklung des PDF-Formates in den vergangenen 25 Jahren zu lesen.

Deutscher EDV-Gerichtstag: PDF Association informiert über PDF-Standards

Wir informieren am bevorstehenden 27. EDV-Gerichtstag im Rahmen der Ausstellung Besucher über PDF-Standards, wie PDF/A und PDF/UA.

Interview mit Richard Cohn

Auf den PDF Days Europe 2018 hielt Richard Cohn, Principal Scientist bei Adobe und Co-Autor der ersten PDF-Spezifikation eine Keynote zur Geschichte von PDF. In diesem Zusammenhang stand er auch für Fragen zur Verfügung.

Rückblick auf die PDF Days Europe 2018 im Postmaster-Magazin

Das Postmaster-Magazin hat in seiner aktuellen Ausgabe einen Nachbericht zu den PDF Days Europe veröffentlicht, den Sie hier nachlesen können.

PDF Day Australia bringt Anwender und PDF-Experten zusammen

Zahlreiche PDF-Anwender aus Institutionen und Unternehmen haben sich am ersten PDF Day Australia am 25. November 2016 beteiligt. Dank einer Vielzahl führender Experten im Bereich der PDF-Technologie konnten die Anwesenden aus der breiten Palette von Präsentationen und den anschließenden gehaltvollen, offenen Diskussionen eine Menge mitnehmen.
Um zwei Tracks herum konzipiert, konzentrierte sich der PDF Day Australia mit vielen Expertenpräsentationen auf PDF für die Archivierung und auf barrierefreie PDF-Dokumente.
Von Peter Wyatt, CiSRA, Mitveranstalter des PDF Day Australia und Leiter der ISO-32000-Arbeitsgruppe, die den PDF-2.0-Standard entwickelt, erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über die Veränderungen im kommenden PDF-2.0-Standard.
Es folgten kurze Einführungen in die Standards der PDF-Technologie – PDF/A, PDF/UA, PDF/E, PDF/X und PDF/VT. In jeweils nur zwei Minuten erhielten die Teilnehmer einen komprimierten Überblick über die speziellen PDF-Standards für die Langzeitarchivierung, für barrierefreie Dokumente, für technische Unterlagen (einschließlich 3D-Inhalte), für Print-Publikationen sowie den variablen und Transaktionsdruck.
Der Track „Document of Record“ konzentrierte sich auf die vielen Möglichkeiten, wie PDF-Technologie genutzt werden kann, um eine breite Palette von geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen. Ausgehend von einer Einführung in PDF/A beinhalteten die Sessions Themen von der Validierung, zur Unterstützung von PDF in einem größeren Markt, bis zu den Herausforderungen der Archivierung von dynamischen Inhalten, der neuesten PDF/X-Technologie für den Druck und vielem mehr.
Das Thema der barrierefreien PDF-Dokumente wurde von mehreren Vorträgen und einem Roundtable abgedeckt. Der Track beinhaltete technische Präsentationen zur Erstellung von barrierefreien PDF-Dateien und Schwierigkeiten dabei ebenso wie umfassendere Präsentationen über die Bedeutung von barrierefreien Dokumenten und Erwartungen des Publikums. Über eine Videoschaltung aus Kanada legte Adam Spencer von Accessibil-IT seine Beobachtungen dar, wie hitzige Meinungen über unterschiedliche Dokumentformate zu einer insgesamt reduzierten Zugänglichkeit für Dokumentinhalte geführt haben.
Der PDF Day Australia bestand nicht nur aus Präsentationen, sondern war darüber hinaus eine sehr interaktive Veranstaltung mit einer Reihe von Diskussionen. James Teh von NVAccess lieferte aufschlussreiche Einblicke in die PDF-Barrierefreiheit aus der Perspektive eines blinden Anwenders. Er gab der Branche außerdem einige stichhaltige Empfehlungen zur Förderung einer ausgedehnteren Unterstützung der Barrierefreiheit in PDF Readern und Workflows. Aus der Rolle der Autoren in Anbetracht der Barrierefreiheit und Viewer-Kompatibilität ab dem Beginn des Dokumentenlebenszyklus und der scheinbar niemals enden wollenden Herausforderung, Autoren verstehen zu helfen, wie ihre Entscheidungen für Content und Formatierung später zu Problemen führen können, entstand ein faszinierender Dialog.
Die PDF-Experten, die während des PDF Day präsentierten, waren in der darauf folgenden Woche komplett mit  ISO-Meetings beschäftigt, um die nächste Generation der Spezifikationen für PDF selber, PDF/A, PDF/UA und PDF/E voranzubringen.

Wir freuen uns auf den nächsten PDF Day Australia!


Tags: PDF Day Australia
Categories: Unkategorisiert